1/3 

2/3 

3/3 

Neubau einer Sporthalle an der Neuen Schönholzer Straße

Realisierungswettbewerb

Ort: Berlin (D)

Preis: 2. Preis

Datum: 10-2009

Auslober: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Architekt: mvm architekt + starke architektur, Köln

Freiraumkonzept Sporthallen und Sporthof Schönholzer Strasse Berlin

Der Neubau der Sporthallen schließt den Blockrand der angrenzenden Schulbauten. Eine umlaufende Klinkermauer, die sich aus dem Gebäudekörper entwickelt, trennt den neuen Sporthof sowohl zum Schulhof, als auch von der öffentlichen Nutzung. Eingangstore in den Hof ermöglichen eine kontrollierten Zugang vom Schulhof zu den Sportflächen.

Es entsteht ein geschützter Innenhof mit einem Belag aus wassergebundener Decke. Eine Gymnastikwiese (675 m²) aus Naturrasen mit integrierter Kugelstoßanlage, ein Sportplatz (40x20 m) aus Kunstrasen und eine Laufbahn (75 m) mit Kunststoffbelag liegen wie Intarsien im Belag der wassergebundenen Decke. Eine lange Sonnenbank vor der Klinkermauer lädt zum Zuschauen und Ausruhen während der Wettkämpfe ein. Südlich der Sporthalle können drei Behindertenstellplätze im Sporthof angeboten werden. Angrenzend an das Gerätehaus werden 20 Fahrradstellplätze überdacht angeordnet.