1/3 

2/3 

3/3 

Neubau eines Hallen- und Freibades am Auedamm

Architekten-Wettbewerb

Ort: Kassel (D)

Preis: 3. Preis

Datum: 06-2009

Auslober: Städtische Werke AG Kassel

Architekt: mvm architekt + starke architektur, Köln

Freiraumkonzept für das Hallen- und Freibad am Auedamm in Kassel
Das neue Hallen- und Freibad am Auedamm in Kassel entsteht in dem landschaftlich sensiblen Bereich der Fuldaauen. Derzeit befindet sich auf dem Gelände schon das Freibad Auedamm. Das Gelände liegt im Überschwemmungsbereich der Fulda und ist geprägt durch weitläufige Wiesenflächen mit solitären Großbäumen. Westlich an das Gelände schließt die historische Parkanlage Karlsaue an. Die Erschließung des Bades und die damit verbundenen Parkplatzflächen erfolgt über den bestehenden Auedamm, der ca. 2,50m über dem Niveau des Baugrundstückes liegt.

Gebäude und Freianlagen werden nach dem Motiv schwimmender Flöße, die am Auedamm anlegen, in das Gelände der Fuldaaue eingebettet. Die bestehenden Wiesenflächen und solitäre Großbäume umspülen das Gebäude und die Badeplattform des Freibades.

Das Hallen- und Freibad wird über einen repräsentativen Vorplatz vom Auedamm erschlossen. Separate Eingänge ermöglichen den Zugang zum Hallenbad und/oder zum Freibad. Über eine Treppenanlage erreicht man die untere Ebene des Freibades und betritt die Badeplattform aus großformatigen, hellen Betonplatten. Die Badeplattform liegt ca. 30cm höher als die angrenzenden Rasenflächen der Liegewiesen, wodurch der Eindruck eines schwimmenden Floßes verstärkt wird. Wie Intarsien sind neue und bestehende Becken in die Badeplattform integriert. Zudem bieten mehrere Gärten ruhige, attraktive Rückzugsräume für die Badegäste. Die Gärten folgen in ihrer Pflanzenauswahl und ihrer Materialität dem Thema der Aue. Flußkiesel, Holzdecks, Holzstege, Irisbänder, Schilf- und Gräserarten dominieren die Gärten. Ein Spielplatz für Kleinkinder befindet sich in unmittelbarere Nähe des Kleinkinderschwimmbeckens. Ein weiterer Spielplatz für größere Kinder wird zusammen mit den Beachvolleyballfeldern am südlichen Ende der Badeplattform angeboten. Der Kinderspielplatz besteht aus einer tiefer liegenden Kiesfläche und wird mit Schiffchenkanal, Matschsee, Trampolin und Schaukel versehen. Der Jugendspielplatz steht unter dem Motto „Pirates of the Caribbian“ und erhält mehrere Inseln mit diversen Spielgräten. An der Südspitze des Hallenbades entsteht eine großzügige Treppenanlage, die den Kontakt zur Restaurantterrasse des Hallenbades herstellt. Durch ihre Südausrichtung bildet sie außerdem einen attraktiven Ort zum Verweilen mit Blick auf die Badeplattform, Liegewiesen und Fulda.
Die Zaunführung orientiert sich an der Grundstücksgrenze bzw. dem neuen Uferweg. Der südliche Bereich der Badeplattform kann für die Zeiten außerhalb der Saison durch einen temporären Zaun vom Freibad getrennt werden und ist somit für Besucher vom Uferweg sowie vom Auedamm zugänglich.
Beidseitig des Vorplatzes werden die erforderlichen Fahrradstellplätze unter den Bäumen des Auedamms verortet.