1/3 

2/3 

3/3 

Neubau Realschule Kolkrabenweg 65 in Köln-Vogelsang

Realisierungswettbewerb

Ort: Köln (D)

Preis: 1. Preis

Datum: 09-2010

Auslober: Stadt Köln

Architekt: Hausmann Architekten, Aachen

Das Freiraumkonzept verfolgt diesen Anspruch auf Abwechslung und Aufenthaltsqualität und orientiert sich an den Grünflächen des Biesterfeldes als Umfeld des Schulgrundstückes mit seinen Sport- und Spielflächen und parkähnlichem Charakter der Freiflächen. Dieser Charakter soll auf dem Schulgelände fortgeführt werden. Locker verteilte Baumgruppen und Einzelbäume rahmen das Grundstück und schaffen einen Übergang zum angrenzenden Grünzug, gleichzeitig bilden sie Orte mit unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten und Qualitäten aus.
Die Außenanlagen der Schule werden, der städtebaulichen Figur des Neubaus und seiner Raumanordnung folgend, schlüssig um das Gebäude angeordnet.
Ein großzügiger Vorplatz markiert den Eingangsbereich und bietet Raum für eine Vorfahrt vom Kolkrabenweg aus. Einzelne Bänke laden Schüler, Lehrer und Eltern gleichermaßen zum Verweilen ein und dienen als Treffpunkt. Nördlich angrenzend befindet sich der Fahrradstellplatz für ca. 120 Fahrräder sowie Einhausungen für 8 Müllcontainer. Südlich des Vorplatzes an der neuen Turnhalle werden 15 PKW-Stellplätze angeboten. Beide Stellplatzbereiche werden von einer Hecke mit Zaun eingefasst, die eine direkte Einsehbarkeit verhindert und gleichzeitig die Möglichkeit zum Absperren bietet.
Im Norden des Schulgebäudes wird der Pausenhof verortet. Hier können sich die Schüler ungestört an Spiel- und Sportgeräten austoben oder auf der Sonnenbank vom Unterreicht ausruhen. Neben der befestigten Pausenhoffläche werden unter den Bäumen in der Wiese kleine Spielflächen verteilt, 2 Tischtennisplatten ergänzen das Angebot.
Zwischen Neubau und Biesterfeld-Grünzug befinden sich die Anlagen für den Schulsport: eine 100m –Laufbahn, eine Weitsprunganlage sowie eine Wurfanlage. Südlich davon, neben der neuen Turnhalle, ist das Kleinspielfeld für Basketball oder Streetsoccer untergebracht.
Zwischen Aula und Turnhalle entsteht ein Hof, hier bietet sich die Möglichkeit, einen kleinen Schulgarten anzulegen sowie Unterricht im Freien, im „grünen Klassenzimmer“ abzuhalten.
Ganz im Norden des Grundstückes könnte relativ ungestört vom Schulbetrieb die Wohnung für den Hausmeister mit dazugehörigem kleinen Garten untergebracht werden.
Die Feuerwehrzufahrt erfolgt über den Parkplatz an der Turnhalle vom Kolkrabenweg aus, könnte aber auch von Norden über den Pausenhof geführt werden.