1/3 Zentralisierung des Klinikums Wahrendorff

2/3 Zentralisierung des Klinikums Wahrendorff

3/3 Zentralisierung des Klinikums Wahrendorff

Zentralisierung des Klinikums Wahrendorff

Hochbaulicher Realisierungswettbewerb

Ort: Sehnde (D)

Preis: 1. Preis

Datum: 06-2014

Auslober: Klinikum Wahrendorff GmbH, Sehnde

Architekt: wörner traxler richter planungsgesellschaft, Ffm

 

 

Die Freiräume des Klinikneubaus lassen sich grundsätzlich in vom Gebäude umschlossene Hofsituationen und die das Gebäude umgebende Freifläche untergliedern.

Einen repräsentativen Eingangsbereich des Klinikgeländes bildet der Vorplatz des Gebäudes mit Baumhain, langer Sonnenbank und Fontänenfeld.

An die Cafeteria angelagert befindet sich ein weiterer Außenbereich, der durch Gastronomie bespielt werden kann.

Das gesamte Klinikgelände mutet einer Streuobstwiese an, wodurch die Einbindung in die umgebende Agrarlandschaft unterstützt wird. Von Hecken eingefasst liegen als Intarsien verschiedene Gartenräume im Gelände:

Ein Grillplatz und kleiner Sportplatz sind in räumlicher Nähe zueinander angeordnet, ebenso wie der Sinnesgarten und eine Ruhezone im südlichen Bereich.

Den geschlossenen Stationen 1, 2 und 3 sind je ein eigener Gartenraum zugeordnet, die zum Verweilen einladen. Trotz der strengen formalen Gestaltung entsteht ein sehr vielfältiges, grünes Gartenbild mit hoher Aufenthaltsqualität.

Im östlichen Bereich finden sich an den Zufahrten und dem Großen Kirchweg 105 PKW-Stellplätze -davon 8 Behindertenstellplätze- sowie eingangsnah blickgeschützt in einem Heckenrahmen 42 Fahrradständer.

Vom Gebäude umschlossen erzeugen kleine, nicht begehbare Innenhöfe mit ihrer streifigen Strukturierung durch Heckenbänder ein grünes Bild, das unabhängig von den Nutzungen der angrenzenden Abteilungen steht und aus den Fenstern betrachtet werden kann.

Der große zentrale Hof im Gartengeschoss widmet sich dem Thema Kulturlandschaft. Ein wogendes Getreidefeld mit einer solitären Kiefergruppe greift das Motiv der umgebenden durch den Menschen geprägten Landschaft auf und vermittelt durch seine harmonische Erscheinung meditative Ruhe und Gelassenheit.