1/2 AVZ Universität Siegen

2/2 AVZ Universität Siegen

AVZ Universität Siegen

Beschränkter Wettbewerb

Ort: Siegen (D)

Preis: Preisgruppe 1. Preis

Datum: 03-2011

Auslober: Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Niederlassung Soest

Architekt: v-architekten GmbH, Köln

Das übergeordnete Freiraumkonzept für das Verfügungsgebäude der Universität Siegen definiert differenzierte Freiflächen, die die „grüne Mitte“ des Campus arrondieren. Ein orthogonales Wegesystem bildet ein fußläufiges Erschliessungsnetz, das das neue Gebäude mit den Bestandsgebäuden verknüpft. Die Freifläche der Hauptschule wird nach Osten erweitert und dient als zentrale Campuswiese für Schüler und Studenten. Sie kann z. B. zum Sport, Grillen oder einfach nur zum Sonnenbaden genutzt werden. Die Raumbildung erfolgt durch die Bestandsgebäude im Wechsel mit bestehenden und neuen Baumgruppen. Diese waldartigen Baumgruppen nehmen Bezug auf die bewaldete Umgebung der Uni Siegen und bestehen aus einheimischen Baumarten. Im Kontrast zur offenen, multifunktionalen Campuswiese bilden sie schattige Orte mit hoher Aufenthaltsqualität.

Das neue Verfügungsgebäude bildet durch seine mäandrierende Form zwei Freiräume mit unterschiedlichen Charakteren. Der repräsentative, städtische Vorplatz aus einem großformatigen Betonplattenbelag orientiert sich zur fußläufigen Haupterschliessung der Uni, der Hans-Holbein-Strasse und öffnet sich zum Landschaftsraum nach Osten über eine großzügige, verschleifende Freitreppe. Der Gartenhof besteht aus einer parkartigen Fläche aus wassergebundener Decke, einer kleinen Brunnenschale, mehreren Sitzgelegenheiten und einem Kirschbaumhain. Er öffnet sich zur Campuswiese nach Westen über eine Rasenstufenanlage.
Nördlich des Verfügungsgebäudes werden einige Behindertenparkplätze unter Bäumen angeordnet. Südlich des Gebäudes entstehen mehrere Fahrradstellplätze in der Fuge zum Bestandsgebäude auf der Fläche des ehemaligen Chemielagers.